Das Startup XING Mobility präsentiert mit dem Miss R den ersten Supersportler mit Onroad- und Offroad-Fähigkeiten

Der Rallye-inspirierten Supersportwagen ist mit vier 350-V-Motoren und einem 1-Megawatt-Akku ausgestattet. So will Miss R in unglaublichen 1,8 Sekunden von 0-100 km/h und in 5,1 Sekunden von 0-200 km/h beschleunigen. Das Allrad-Torque-Vectoring-System soll die unglaublichen 1.341 Pferdestärken auch offroad bändigen.

Nach Tests, die im März 2018 an einem geheimen Ort durchgeführt wurden, zeigte das Unternehmen das Fahrzeug Miss R mit April auf der AutoTronics Taipei und präsentiert der Welt ein aufschlussreiches Youtube-Video.

Bei der Präsentation zeigte das Unternehmen außerdem seine extrem schnelle Batteriewechsel-Technologie, die den Austausch des kompletten Batteriegehäuses in nur fünf Minuten zulässt. Somit könnte das Batmobil-gleiche Geschoss ein heißer Kandidat für Langstreckenrennen sein.

CEO und Mitbegründer Royce YC Hong: „Miss R ist nicht nur ein Spielzeug, um Spaß zu haben, sondern es ist auch eine F & E-Plattform, von der aus XING Mobility fortschrittliche Elektrofahrzeuge entwickeln kann.“ Neben dem Supersportler arbeite XING zudem an Technologien für kommerzielle und industrielle Anwendungen. Die Technologie von Miss R könnte unter anderem in Stadtbussen, Baumaschinen und Spezialbooten eingesetzt werden. So stand in Taipeh neben dem Sportwagen der kommerzielle Bruder: Ein 3,5-Tonnen-Elektrotransportfahrzeug, das intern vom XING-Team als „Mr. T“ bezeichnet wird.