ecomento.tv – General Motors denkt darüber nach, Opel an den französischen Autokonzern PSA Peugeot Citroën zu verkaufen. Das hat das US-Unternehmen diese Woche offiziell bestätigt, nachdem entsprechende Gerüchte die Runde machten. Die Belegschaft des Rüsselsheimer Herstellers wie auch deutsche Politiker reagierten gleichermaßen überrascht auf die Meldung. Selbst der Opel-Vorstand soll bis vor kurzem nichts von den Gesprächen zwischen GM und PSA gewusst haben. Offenbar wurde lediglich Firmenchef Karl-Thomas Neumann ein wenig früher informiert.

Bild: Opel

Den vollständigen Artikel finden Sie auf ecomento.tv