automobil-produktion.deBYD reagierte als einer der ersten Hersteller auf die Subvetionskürzung für E-Autos in China und hat die Preise für die PHEV-Modelle Qin (Foto) und Tang erhöht. Bild: BYD

Dem Rausch folgt die Ernüchterung: nachdem in einigen Regionen wie etwa Peking die Subventionen für Elektroautos bereits um 20 Prozent gekürzt wurden und andernorts noch gekürzt werden, haben in den vergangenen Wochen die Preise für Elektroautos deutlich angezogen. Wie Global Times berichtet hat BYD die Basispreise für die Plug-in-Hybrid-Modelle Qin und Tang um jeweils rund 5.000 CYN erhöht, umgerechnet rund 680 Euro.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf automobil-produktion.de