n-tv.de – Mussten sich Elektroautos bisher mit Reichweiten von etwa 200 Kilometern begnügen, wird inzwischen die doppelte Distanz angegeben. Aber reicht es für die Zukunft die psychische Blockade zu lösen?

Der BMW i3 war Vorreiter: Im Frühjahr erreichte eine neue Variante des Elektro-Kleinwagens als erstes strombetriebenes Volumenmodell die 300-Kilometer-Marke bei der Reichweite. Nun folgt der Renault Zoe mit 400 Kilometern, im kommenden Jahr wartet der Opel Ampera-e mit 500 Kilometern auf. Der Grund für die Reichweiten-Inflation: bessere und billigere Akkus.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf n-tv.de

photo CC by Steffen Zahn