automobilwoche.de – Stuttgart. Die im Juli 2016 eingeführte Kaufprämie für Elektroautos ändert nichts an einem zentralen Kaufhindernis: der niedrigen Reichweite. Doch einer Erhöhung der Reichweite steht immer noch das hohe Gewicht der Batterie im Weg. Das könnte sich bald ändern, so das Fazit einer Studie der Managementberatung Horváth & Partners.

Rund 15 Kilowattstunden (kWh) braucht ein rein batteriebetriebenes Elektrofahrzeug laut Herstellerangaben momentan, um 100 Kilometer weit zu fahren. Um die benötigte Energie zu speichern, ist eine rund 160 Kilogramm schwer Batterie notwendig.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf automobilwoche.de