heise.deEin Steuernachlass oder eine Kaufprämie für Elektroautos könnten laut BMW-Chef Harald Krüger die Nachfrage nach Elektroautos erhöhen. Er ist optimistisch, dass eine Subventionierung kommt. Im April will er mit Bundeskanzlerin Angela Merkel sprechen.

BMW-Chef Harald Krüger zeigt sich optimistisch, dass der Staat den Verkauf von Elektroautos bald subventioniert. Finanzielle Anreize seien wichtig, ein hoher Steuernachlass oder eine direkte Kaufprämie würden die Nachfrage erhöhen, sagte Krüger am Dienstag auf dem Autosalon in Genf und fügte hinzu: „Wir sind in guten Gesprächen mit der Bundesregierung. Wir sind positiv gestimmt.“ Allerdings funktioniere Elektromobilität nur, wenn auch die Lade-Infrastruktur und die Reichweite der E-Autos stimme. Für April sei ein Termin mit der Bundeskanzlerin vereinbart.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf heise.de