Für alle Bulli-Fans hat Nissan auf dem Madrider Autosalon eine echten Hingucker, eine echte Alternative präsentiert. Im Hause Nissan rollt das Wohnmobil fortan elektrisch. Die neuen Schlafkutschen basieren auf dem Erfolgsmodell e-NV200.

 #Homeiswhereyouparkit

Um aus dem weißen Transporter ein Wohlfühlmobil zu machen, haben sich die Japaner Hilfe bei den Spezialisten von BRAM Technologies geholt und jede Menge Um- und Ausbauarbeiten betrieben. Visuelle Veränderungen sind lackierte Stahlräder und weiße Decals entlang der Unterseite. Bei der zweifarbigen Lackierung hat man sich vielleicht zu sehr an Volkswagen orientiert. Fahrradträgern, ausrollbaren Rollos und aufklappbaren Dachzelten und Standheizung sind nur einige Details. Im Inneren befindet sich eine kleine Küchenzeile mit Kühlschrank, Spüle, Herd und Esstisch. Ein Bett befindet sich im Heck, ein zweites im Hubdach.

Angetrieben wird der Camper von einem 40-kWh-Akkupaket, mit dem auch das Standardmodell e-NV200 ausgerüstet ist. In Barcelona läuft der e-NV200 bereits seit 2014 vom Band. Mit mehr als 18.000 verkauften Exemplaren führte das Modell letztes Jahr die Rangliste der meistverkauften E-Transporter in Europa an. Über die Qualität muss man sich somit sicherlich keine Sorgen machen. Doch ein Wehrmutstropfen bleibt: Leider wird der Camper vorerst nur in Spanien erhältlich sein. Über den Preis ist noch nichts bekannt.