Jetzt mischt Jaguar auch bei den Premium-Kompakt-SUV mit und verschafft sich mit gewohnter Stilsicherheit einen prominenten Auftritt. Aber Eleganz allein reicht in dieser Klasse nicht. Also klären wir mal, ob der E-Pace schön gut ist, im Vergleichstest mit BMW X1 und VW Tiguan.

Mögen seine Feinde zerstreut und zu Fall gebracht werden, ihre Winkelzüge vereitelt und ihre schurkischen Pläne durchkreuzt.„ Also das mit den “schurkischen Plänen„ gefällt uns besonders gut, das muss man erst mal unterbringen in einer Nationalhymne. Wem, wenn nicht dem Königreich Großbritannien, könnte so etwas gelingen? Warum wir für den E-Pace in seinem ersten Vergleichstest aus “God save the King„ zitieren? Na, damit er weiß, woher er stammt. Zwar wurde er in Britannien entwickelt, doch weil die Produktionsanlagen dort ausgelastet sind, lässt Jaguar den ersten Kompakt-SUV der Marke bei Magna Steyr bauen, in der Steiermark, mitten in der EU. Da mag man sich nach dem Brexit nicht um Jaguars Steuererklärung kümmern müssen.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf auto-motor-und-sport.de