Im August soll das nächste große Update für Teslas Fahrassistenzsystem ausgegeben werden. Elon Musk verspricht, es enthalte Funktionen für autonomes Fahren.

Noch während Teslas Fahrassistenz-System nach mehreren Unfällen untersucht wird, verspricht Firmenchef Elon Musk zum August erste Funktionen für autonomes Fahren. Sie sollen mit der nächsten neuen Version 9.0 von „Autopilot“ aktiviert werden, schrieb Musk am späten Sonntag auf Twitter. Dazu nannte er keine weiteren Details, sodass unklar blieb, in welchem Umfang und unter welchen Umständen der Computer die Kontrolle über das Fahrzeug übernehmen soll.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf heise.de