Kalmar präsentiert ein neues, fahrerloses, rein elektrisch angetriebenes Transportsystem für Container. Der FastCharge AGV verfügt über eine Li-Ion-Batterietechnologie sowie ein Energierückgewinnungssystem und kann Lasten von bis zu 70 Tonnen aufnehmen.

Der neue Kalmar FastCharge AGV ist das jüngste Schwergewicht in Kalmars 20-jähriger Firmengeschichte und agiert als Bindeglied zwischen Schiffs- und Landverkehr. Das AGV basiert auf einer optimierten Stahlplattform, die zwei 20-Fuß-Container, einen 40- oder einen 45-Fuß-Container aufnehmen kann. Dabei sind Zuladungen von bis zu 70 Tonnen möglich.

Durch die FastCharge-Technologie, die bereits in den Modellen Shuttle- und Straddle Carrier verbaut wird, erübrigt sich zeitaufwendiges Batteriewechseln: Entlang der „Dienstwege“ werden an strategisch sinnvollen Punkten kleine Ladestationen gebaut, an denen die AGVs selbstständig tanken können. Da das Aufladen nur wenige Minuten dauert, kann die Auslastung der Gefährte maximiert werden.

Neben den massiven Lithium-Ionen-Akkus verfügt der FastCharge über ein regeneratives Energiesystem, das Bremsenergie speichert und in den internen Stromkreislauf einspeist.

Seine ausgiebige Feuertaufe hatte das Schwergewicht im Verlauf der letzten zehn Monate im Hafen PSA Singapore. Seit Juni 2017 ist dort eine Flotte von 18 maßgeschneiderten, elektrischen AGVs im Einsatz. Offiziell vorgestellt wurde der Kalmar FastCharge AGV allerdings erst jetzt im Rahmen der TECH TOC Conference in Singapur.