Am 24. Juni 2018 wird das Auto beim Pikes Peak-Bergrennen in Colorado Springs/USA an den Start gehen. 500 kW, 650 Nm Drehmoment und ein Gewicht von unter 1.100 kg lassen aufhorchen: Im Sprint soll der Supersportler seine Kollegen aus der Formel 1 und Formel E abhängen.

Die Mission ist ganz klar: VW will beim legendären Bergrennen nicht nur den Sieg. Der bestehende Rekord für Elektro-Fahrzeuge liegt bei 8:57,118 Minuten und soll geschlagen werden.
„Oberstes Ziel bei der Entwicklung des Volkswagen I.D. R Pikes Peak war es, die ideale Balance von Energiekapazität und Gewicht zu finden. Es stand nicht – wie üblich bei Rennfahrzeugen – die maximale Leistung im Vordergrund“, so Volkswagen. Mit diesem Ansatz sind die Wolfsburger richtig gefahren, denn glaubt man den Pressemitteilung, beschleunigt der Superstromer in nur 2,25 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Das letzte mal ging Volkswagen 1987 in Colorado an den Start. Damals wurde ein 652-PS-starker Bimotor-Golf ins Rennen geschickt. Auch das diesjährige Modell verfügt über das Bimotor-System. So setzt an beiden Achsen je ein Elektromotor an. Die Gesamtleistung liegt bei 500 kW (680 PS). Zu den verbauten Lithium-Ionen-Batterien macht der deutsche Autobauer allerdings keine Angaben.

Der Franzose Romain Dumas konnte das Bergrennen bereits drei Mal gewinnen und wird am 24. Juni im VW I.D. R Pikes Peak an den Start gehen.