Der Logistik-Riese UPS und die US-Firma Workhorse verstärken ihre Zusammenarbeit und entwickeln neue E-Lieferfahrzeuge.

Seit vier Jahren arbeiten UPS und Workhorse eng zusammen. Nun haben die beiden Unternehmen verkündigt, dass man gemeinsam ein rein elektrisches Lieferfahrzeug mit 160 Kilometern Reichweite entwickle, dessen Anschaffungskosten vergleichbar mit denen von Lieferwagen mit Verbrennungsmotoren sind.

Noch dieses Jahr soll UPS 50 der neuen E-Lieferwagen in Atlanta, Dallas und Los Angeles testen. Die Ergebnisse der Testphase sollen das Projekt und die Entwicklung des Fahrzeugs voranbringen.

Doch dies ist nur ein Baustein im Elektrifizierungsprozess der UPS-Flotte. Im Rahmen eines vom US-Bundesstaat New York geförderten Projekts entwickelt UPS zusammen mit Unique Electric Solutions eine Nachrüstungslösung zur Elektrifizierung seiner Diesel-Lieferwagen. Auch befinden sich bereits VW e-Crafter und Daimler Fuso eCanter in der UPS-Flotte. Zudem soll das Unternehmen 125 Exemplare des Elektro-LKW Tesla Semi vorbestellt haben.