Cit-Kar kommt Ihnen bekannt vor? Na klar, der Name erinnert an die große Freiheit auf vier Rädern – aus Kindertagen. Jetzt gibt es auch eine Version für Erwachsene.

Das Berliner Start-up Cit-Kar präsentiert das gleichnamige Fahrzeug. Ausgestattet ist das Gefährt mit vier Rädern, einem Wetterschutz und einem Pedelec-Antrieb, der Reichweiten von bis zu 200 Kilometer ermöglichen soll. Außerdem ist eine Zuladung von bis zu 300 Kilogramm möglich.

Initiator Jonas Kremer und sein Team tüfteln bereits am dritten Prototyp. Das 60 Kilo leichte Fahrzeug ist mit einem 250-W-Mittelmotor und einer 1,5 kWh Lithium-Ionen-Batterie ausgestattet. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 25 km/h. Kremer sieht das Gefährt in den verschiedensten Anwendungsgebieten: Paketdienste, Handwerker, Dienstleister und Familien.

Obwohl die offizielle Testphase noch nicht beendet ist, kann Cit-Kar bereits nahezu komplett ausgearbeitete Pläne für die Serienfertigung aus der Schublande ziehen: Die Produktion soll im Berliner Umland stattfinden. Nach Firmenangaben liegen bereits rund 750 Vorbestellungen vor und die ersten Fahrzeuge können bereits Mitte des Jahres ausgeliefert werden. Mit rund 6.000 Euro kann das Cit-Kar locker den Preiskampf mit E-Cargobikes aufnehmen.