München erweitert sein Ladenetz für Elektroautos deutlich: Der Wirtschaftsausschuss des Stadtrats hat den Stadtwerken die Installation von 350 zusätzlichen Ladesäulen am Straßenrand aufgetragen. Die Strom-Zapfsäulen sollen das bereits bestehende Netz aus 100 Ladestationen ergänzen.

Die neuen-Ladepunkte werden bis Ende 2019 gebaut und kosten die Stadt der Süddeutschen Zeitung zufolge insgesamt knapp 10 Millionen Euro. Begleitend soll untersucht werden, ob es in der Privatwirtschaft Interesse an einer weiteren Vergrößerung des Ladenetzes gibt. „Wir geben richtig Vollgas“, kommentierte Bürgermeister und Wirtschaftsreferent Josef Schmid (CSU) das Vorhaben.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf ecomento.de