BMW hat als einer der ersten großen Autohersteller eine Elektromobilitäts-Offensive gestartet. Dank umfangreicher Investitionen in das 2010 ins Leben gerufene Projekt „i“ waren die Bayern 2017 der erfolgreichste Anbieter von Elektroautos und Plug-in-Hybriden in Deutschland.

Wie die Branchenzeitung Automobilwoche berichtet, waren im letzten Jahr 19,2 Prozent aller in Deutschland zugelassenen E-Autos und Plug-in-Hybride Modelle von BMW – also fast ein Fünftel. Auch insgesamt dominierten deutsche Hersteller das Stromer-Segment: Volkswagen war 2017 für 15,2 Prozent der Gesamtzulassungen verantwortlich, Mercedes für 10,0 Prozent und Audi für 9,4 Prozent. Dahinter folgten Renault (7,9 %), Kia (7,0 %), Smart (6,9 %) und Tesla (6,1 %).

Den vollständigen Artikel finden Sie auf ecomento.de