China und Norwegen bleiben Leitmärkte, aber auf niedrigem Niveau kommt die Elektromobilität auch in Deutschland in Schwung. Das geht aus einer aktuellen Studie des Center of Automotive Management (CAM) an der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) in Bergisch-Gladbach hervor.

Deutschland soll Leitmarkt in der Elektromobilität werden, bis 2020 sollen eine Million Elektrofahrzeuge auf unseren Straßen unterwegs sein, forderte die Bundesregierung 2009 im Nationalen Entwicklungsplan Elektromobilität. Das zu erreichen, erscheint – trotz der Beteuerungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel – mehr als unwahrscheinlich. Leitmarkt bei den Elektroautos ist weiterhin China.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf t3n.de