Der Einbruch des chinesischen E-Auto-Absatzes bleibt aus. Zwar fährt Peking seine staatlichen Subventionen zuletzt deutlich zurück. Dennoch lassen sich die Chinesen nicht vom Kauf abschrecken. Der Markt scheint eine eigene Dynamik zu gewinnen.

Das starke Wachstum des chinesischen Elektroauto-Markts wurde von Skeptikern vor allem mit den hohen staatlichen Subventionen in dem Land erklärt. Immerhin unterstützt laut Ratingagentur Fitch außer Norwegen kein anderer Staat den Kauf von Elektroautos so massiv wie China. Das vergangene Jahr kann deshalb als Feldversuch betrachtet werden, ob dem wirklich so ist. Seit Januar 2017 hatte Peking seine Förderungen um 40 Prozent zurückgefahren. War damit das Ende des Booms gekommen?

Den vollständigen Artikel finden Sie auf n-tv.de