Am 8. Januar 1943 wurde Nikola Tesla in seinem Hotelzimmer in New York tot aufgefunden. Der Ingenieur ist einer der Väter der Wechselstromtechnik; bekannter wurden seine fantastischen Ideen zur freien Energie für alle.

Das letzte Foto entstand am 8. Juli 1942: es zeigt den greisen Erfinder neben dem jungen jugoslawischen König. Peter II. war vor der deutschen Wehrmacht in die USA geflohen; in New York besuchte er seinen Landsmann in dem Hotel, wo dieser seit 1934 wohnte. Ein halbes Jahr später war Nikola Tesla tot. Er starb wahrscheinlich am Abend des 7. Januar 1943.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf heise.de