BMW hatte sich zum Ziel gesetzt, dieses Jahr weltweit 100.000 Elektroautos zu verkaufen. Und das habe man geschafft, gab das Unternehmen am 18.12.17 bekannt. Das schließt vollelektrische Autos ebenso ein, wie elektrifizierte Fahrzeuge, berichtet Reuters.

Zu den vollelektrischen Optionen gehört der i3 compact, der 2013 auf den Markt kam, aber in den USA und in Westeuropa in diesem Jahr eine starke Nachfrage verzeichnete, während die Verkaufszahlen zuvor relativ niedrig waren. BMW hat im vergangenen Jahr knapp über 60.000 Elektrofahrzeuge verkauft, so dass man im Verkaufsjahr 2017 um 60 Prozent gewachsen ist. Das Unternehmen geht davon aus, dass es auch 2018 wieder einen EV-Zuwachs im zweistelligen Prozentbereich erzielen wird, wenn auch möglicherweise nicht so stark.

Keine leeren Versprechungen

„Wir kündigen nicht nur an, wir liefern auch“, sagt Harald Krüger, Vorstandsvorsitzender der BMW AG. „Wir setzen ein leuchtendes, 99 Meter hohes Ausrufezeichen für die Ära der Elektromobilität. 100.000 verkaufte elektrifizierte Automobile in einem Jahr sind ein wichtiger Meilenstein und doch erst der Anfang für uns. Seit der Markteinführung des BMW i3 im Jahr 2013 haben wir über 200.000 elektrifizierte Fahrzeuge auf die Straße gebracht. Unser frühzeitiges Engagement für Elektromobilität hat den heutigen Erfolg erst möglich gemacht. 2025 werden wir 25 elektrifizierte Modelle anbieten. An der Elektromobilität messe ich unseren Erfolg.“