Würth Elektronik eiSos ist von Anfang an Technologiepartner des Formel-E-Teams von ABT Sportsline und hat seitdem die Nase vorn, was Lucas di Grassi in der letzten Saison den FIA-WM-Titel bescherte.

Würth will seinen Vorsprung und sein Engagement in Sachen Elektromobilität erneut unter Beweis stellen und weiterhin mit dem Rennteam von Audi Sport ABT Schaeffler erfolgreich sein.

Audi glänzt auf der Teststrecke

Mit dem brandneuen Audi e-tron FE04, der erstmals auf den E-Mobility-Spieltagen in Spielberg vorgestellt wurde, gelang es Würth einmal mehr, innovative Lösungen auf die Rennstrecke zu bringen. Bereits auf 474 Runden auf der Teststrecke in Valencia zeigten die Maschinen- und Elektronikkomponenten bemerkenswerte Leistung und Zuverlässigkeit. „Das Kernelement ist ein hocheffizientes Getriebe mit nur einem Gang“, erklärte Alexander Gerfer, CTO von Würth Elektronik eiSos, dem Elektor Magazin.

Fahrer in exzellenter Form

Auch die vierte Saison der eMobility-Rennserie wird die Fans mit spannenden Strecken in ausgewählten Weltstädten fesseln. Newcomer im Rennkalender sind Santiago de Chile, Sao Paulo, Rom und Zürich. „Autos und Fahrer sind in exzellenter Form. Nach den Tests gehen wir davon aus, dass in Hongkong ein rasanter Saisonstart stattfinden wird „, sagt Alexander Gerfer.