Einen Tesla fahren, ohne dabei auf eine der raren Akku-Ladesäulen angewiesen zu sein? Das will der niederländische Gaslieferant Holthausen Group ermöglichen. Dem Unternehmen ist es offenbar gelungen, ein Model S des kalifornischen Elektroautoherstellers so umzurüsten, dass der Wagen mit Wasserstoff statt Strom betrieben werden kann.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf t3n.de