Der US-amerikanische Autohersteller will in einer chinesischen Freihandelszone ein Werk errichten, heißt es in Medienberichten.

Der US-amerikanische Elektroautohersteller Tesla ist auf dem Weg, in China ein eigenes Produktionswerk zu errichten. Das Unternehmen habe mit der Stadtregierung eine vorläufige Vereinbarung über den Standort geschlossen, berichtet die New York Times und beruft sich dabei auf anonyme Eingeweihte. Teslas neuer Standort werde in einer Freihandelszone liegen. Tesla hoffe, das Geschäft bis zum Ende des Jahres abgeschlossen zu haben.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf heise.de