Der japanische Autokonzern Nissan will mit der zweiten Generation des Leaf die Erfolgsgeschichte des Elektroautos fortsetzen. Laut Firmenangaben soll das neue Modell mit einer höheren Akkukapazität von 40 Kilowattstunden (kWh) über eine Reichweite von 378 Kilometern (NEFZ) verfügen. Weitere neue Funktionen seien ein Abstandsregeltempomat mit Spurhalteassistent bei einspurigem Autobahnverkehr (Propilot), ein Parkpilot sowie ein neuartiges Gaspedal (E-Pedal). Der Einstiegspreis soll mit 31.950 Euro nur 700 Euro über dem bisherigen Modell mit 30 kWh liegen.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf golem.de