Wer ein Elektroauto besitzt, muss größere Fahrten minutiös planen. Bei einer durchschnittlichen Reichweite von 200 Kilometern sind Fahrer darauf angewiesen, dass ein gutes Netzwerk an Ladestationen besteht. Ein von der EU gefördertes Projekt sorgt nun für mehr als 100 neue Ladestationen in Europa.

Das Projekt „Central European Green Corridors“ hat vor allem das Ziel, Nord-Süd-Schneisen mit Ladestationen auszustatten, so etwa die Autobahnen zwischen München und Bratislava oder zwischen Wien und Ljubljana. Rund 20 neue Ladestationen stehen nun auf den je 520 und 400 Kilometer langen Strecken zur Verfügung.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf euractiv.de