Das Interesse an Opels neuem Elektroauto Ampera-e ist groß. Doch während General Motors die Fertigung des US-Schwestermodells Chevrolet Bolt wegen Überproduktion vorübergehend gestoppt hat, werden für den europäischen Markt vorerst nur wenige Fahrzeuge gebaut. In Deutschland soll der Kompakt-Stromer Ende des Jahres auf die Straße kommen.

Bis vor kurzem konnten Kaufinteressenten den Ampera-e hierzulande online reservieren, Opel meldet nun aber: Das Kontingent für den deutschen Markt ist bereits vergriffen. „Aufgrund der hohen Nachfrage können wir zur Zeit keine weiteren Reservierungen entgegennehmen“, heißt es seit dieser Woche auf der Opel-Website.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf ecomento.tv