BMW liefert seine im Werk Dingolfing für den Elektroauto-Kleinwagen i3 gefertigten Lithium-Ionen-Batterien auch an den deutschen Hersteller von Antriebssystemen für Boote Torqeedo. Der Bootsmotorenhersteller setzt die Energiespeicher für die elektrischen Antriebe seiner Modellserie Deep Blue ein.

„Die Wahl von BMW i Hochvoltspeichern für Torqeedos Deep Blue Antriebssystem ist für uns ein weiterer Beweis dafür, dass Leistungsfähigkeit, Innovationskraft und Nachhaltigkeit bei zukunftsweisenden Antrieben sich keineswegs ausschließen müssen. Der erfolgreiche Transfer modernster Automotive-Technologie auf das Wasser zeugt von der holistischen Ausrichtung hinter BMW i“, so Alexander Kotouc, Leiter Produktmanagement BMW i.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf ecomento.tv