Daimler-Chef Dieter Zetsche hat sich dafür ausgesprochen, Elektroautos attraktiver zu machen statt Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor durch staatliche Maßnahmen von der Straße zu verbannen. Er ist überzeugt, dass Diesel-Fahrverbote der falsche Weg für „die automobile Energiewende“ seien. „Für das Klima sind Resultate wichtiger als Symbolpolitik“, sagte Zetsche der Automobilwoche.

Hamburg und Stuttgart haben in diesem Jahr Durchfahrtsbeschränkungen für Dieselfahrzeuge beschlossen. Auch der Münchner Bürgermeister will Diesel-Fahrverbote einführen. Die Grünen fordern sogar, dass ab dem Jahr 2030 nur noch abgasfreie Autos neu zugelassen und emissionslose Fahrzeuge mit einer Gutschrift bei der Kfz-Steuer entlastet werden.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf ecomento.tv