kreiszeitung.de – Rotenburg – Von Stephan Oertel. Für Wolfgang Ruröde und Hans-Günter Gruß hätte der Test ruhig länger laufen können: Für zehn Tage waren sie auf Elektroautos umgestiegen, die der Landkreis kostenlos zur Verfügung stellt. Beide loben die guten Fahreigenschaften, benennen aber auch, wo es noch hakt: Bei der Reichweite und der Lade-Infrastruktur.

Die beiden waren die ersten, die in dem auf ein Jahr angelegten Projekt des Landkreises ausgelost worden sind. Hans-Günter Gruß hat in den zehn Tagen rund 400 Kilometer mit dem VW E-Up zurück gelegt, darunter viele kurze Strecken. Einmal ging’s nach Bremen. Er habe durchaus schon mal mit einem Elektroauto geliebäugelt, so der Lauenbrücker. Als er dann von dem Projekt erfuhr, habe er sich beworben.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf kreiszeitung.de

photo CC by werner hillebrand-hansen