manager-magazin.deDie deutsche Traditionsmarke Opel soll an den französischen Konkurrenten PSA Peugeot Citroen verkauft werden. Der US-Mutterkonzern General Motors befinde sich in Gesprächen über eine Zusammenlegung ihrer Rüsselsheimer Tochter mit dem französischen Konkurrenten, bestätigten Sprecher von Peugeot und General Motors am Dienstag. Es sei jedoch noch ungewiss, ob eine Einigung erzielt werde.

Käme es zu dem Zusammenschluss von Opel und Peugeot, zöge der so fusionierte Autobauer in Europa mit einem Markanteil von 16 Prozent an Renault vorbei und avancierte hinter Volkswagen zum zweitgrößten Hersteller, rechnet Bloomberg vor.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf manager-magazin.de

photo CC by zeevveez