ecomento.tvNach anfänglichem Zögern will auch Ford in Zukunft verstärkt auf Elektromobilität setzen und in den nächsten vier Jahren 4,5 Milliarden Dollar in die Entwicklung elektrischer Fahrzeuge investieren. Noch sind Elektroautos vergleichsweise teurer und Kraftstoff für Benziner- und Diesel-Modelle historisch günstig; Ford hofft, eine Lösung für dieses Problem gefunden zu haben.

„Wir wollen bei Elektromobilitäts-Lösungen führend sein,“ betonte Ford-Chef Mark Fields kürzlich bei einer Investorenveranstaltung in den USA. Neben mehr leistungsstarken und erschwinglichen Elektro-Pkw plant Fields, auch Nutzfahrzeuge umfassend zu elektrifizieren. Im Fokus sollen dabei Fahrzeugsegmente stehen, in den Ford bereits erfolgreich ist und hohe Margen erzielt. Nach und nach soll so die erforderliche Expertise und Produktionskapazitäten erschlossen werden, um Elektrofahrzeuge in Zukunft möglichst kostengünstig und effizient herstellen zu können. Die Elektrifizierung populärer Modelle soll zudem Fords Elektrooffensive in die Öffentlichkeit tragen.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf ecomento.tv