n24.de – Horror-Nachricht für alle Autofans: Bei einer Fahrt mit dem Autopilot hat es erstmals einen Todesfall im Straßenverkehr gegeben. Der Autopilot übersah einen Lkw. Der Grund lässt aufhorchen.

Die US-Verkehrsaufsichtsbehörde NHTSA hat bestätigt, dass es bei einem Unfall mit einem selbstfahrenden Auto erstmals in den USA einen Toten gegeben hat. Der Fahrer eines Tesla-Sportwagens habe das „Autopilot“-System des Fahrzeugs verwendet, als er bei einer Kollision mit einem Lastwagen in Florida ums Leben gekommen sei, erklärte die Behörde am Donnerstag. Die Regierung überprüft nun, ob es bei der Technologie Ungereimtheiten gegeben hat.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf n24.de

photo CC by