diepresse.com – Zehn Milliarden Euro. Diese stattliche Summe will der deutsche Volkswagen-Konzern angeblich in den Bau einer eigenen Batteriefabrik für Elektromobilität stecken. Dieselskandal hin oder her – die Zukunft gehöre den Stromautos, ist man in der Wolfsburger Zentrale überzeugt. Und nicht nur dort: Rund um den Globus arbeiten die großen Fahrzeughersteller seit Jahren an einer eigenen E-Flotte. Das große Problem: Viel weiter als hundert Kilometer kommen die meisten ihrer Elektroautos noch immer nicht, bevor sie wieder an die Steckdose müssen.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf diepresse.com

photo CC by Thomas Kohler