ecomento.tv – Obwohl Berlin eine der vier Schaufenster-Regionen bildet, deshalb massiv Fördergelder bekommen hat und im Vergleich zu anderen Städten eine gute Lade-Infrastruktur für Elektroautos hätte, sind kaum Privat-Stromer unterwegs: 75 Prozent der knapp 3200 Berliner Elektroautos befinden sich nach Angaben der Agentur für Elektromobilität eMO in gewerblichem Besitz.

Berlin werde zwar als „größtes Praxislabor für Elektromobilität“ gefeiert, so die Berliner Woche, auch dort komme Elektromobilität aber noch nicht so richtig voran. Das gelte jedoch für das gesamte Bundesgebiet und sei kein berlinspezifisches Problem, sagte Claudia Endter, Sprecherin der eMO. Doch das könnte sich nun langsam ändern – mit der soeben beschlossenen Kaufpreisprämie für Elektroautos: „Endlich wurden Entscheidungen getroffen, die wichtige Signale für den Markt setzen“, so Endter weiter.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf ecomento.tv

photo CC by Norbert Schnitzler