photo CC by

tz.deDie Bundesregierung ist vom Ziel, bis 2020 eine Million Elektromobile auf die Straßen zu bringen, meilenweit entfernt.

Nürnberg – Obwohl die Regierung Käufer kräftig bezuschussen will, denken nur wenige Deutsche an die Anschaffung eines Elektroautos. Denn mehrere Gründe sprechen dagegen.

Laut einer repräsentativen GfK-Umfrage halten zwei Drittel der Befragten die Anschaffungskosten für zu hoch. Auch Kaufprämien ändern demnach an dieser Einschätzung nichts. Die geringe Reichweite der Fahrzeuge schrecken 56 Prozent der Befragten ab, gut die Hälfte moniert fehlende Ladestationen und lange Ladezeiten.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf tz.de