emobilitaetonline.deIst kürzlich eine Kettenreaktion losgetreten worden? Es wirkt fast so: Nachdem Norwegen und kurze Zeit später die Niederlande und Indien Pläne vorgelegt haben, ab 2025 bzw. 2030 Neuwagen mit Verbrennungsmotor vom Markt auszuschließen, reiht sich nun auch Österreich ein – und setzt sogar noch einen drauf.

Das im Umweltministerium angesiedelte österreichische Umweltbundesamt hat im Rahmen seiner aktuellen Studie „Szenario erneuerbare Energie“ weitreichende Forderungen aufgestellt: Um vor dem Hintergrund des anvisierten Klimaschutzes die Treibhausgasemissionen und den Energieverbrauch deutlich senken zu können, sollen bald nur noch E-Autos verkauft und zudem eine CO2-Steuer eingeführt werden.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf emobilitaetonline.de