wirtschaftsblatt.atWIEN. Kroatien rühmt sich seines gut ausgebauten Autobahnnetzes, und die Touristen danken es dem Land jeden Sommer. Doch von einer Automobilindustrie ist im neuesten EU-Mitgliedsland weit und breit nichts zu sehen. Ein Jungunternehmer ist gerade dabei, dies zu ändern. Der 28-jährige Mate Rimac, der vor fünf Jahren ein Elektroauto auf den Markt gebracht hat und seitdem in dieser Nische Furore macht, will Kroatien zu einem Produktionsstandort der Automobilindustrie aufbauen.

Den vollständigen Artikel finden Sie auf wirtschaftsblatt.at